Meine Rede zur Listenaufstellung – Kommunalwahl Darmstadt 2021

Politik
susistainability

Am 19. September 2020 haben die Grünen Darmstadt auf einer Kreismitgliederversammlung ihre Liste für die Kommunalwahl 2021 aufgestellt. Ich bin für Platz 15 angetreten und freu mich riesig, dass ich von den Mitgliedern bestätigt wurde. Hier meine Rede:

„Liebe Freundinnen und Freunde,

einige von Euch kennen mich bereits als Sprecherin des Arbeitskreises „Klima, Umwelt und Natur“, einige von Euch haben mir auch ihre Stimme als Beisitzerin im erweiterten Vorstand der Grünen in Darmstadt gegeben.

Heute hoffe ich, dass Ihr mir auch Euer Vertrauen für die Kommunalwahl 2021 schenkt.

Doch zunächst nochmal….Wer bin ich?

Mein Name ist Susanne Rihm, ich bin 34 Jahre alt und seit 2013 stolze Wahlbürgerin im schönen Darmstadt. Zusammen mit meinem Freund erwarte ich im Februar einen kleinen Sohn.

Ich bin studierte Soziologin, arbeite aber seit zehn Jahren in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Gestartet im Automobilbereich, dann bei einer Airline gelandet und nun in der ökologischen Landwirtschaft angekommen.

Es gibt Momente, in denen die Zukunft ihre Richtung ändert. 2018 war so einer für mich. Ich konnte nicht länger der Umweltzerstörung und der sich zuspitzenden Klimakrise zuschauen. Ich kündigte meinen Job bei der Airline, ging den Jakobsweg, fing meinen neuen Job beim Ökoanbauverband Bioland an, verkaufte mein Auto und trat den Grünen bei.

Ihr seht, nicht nur als Sprecherin des „AK Klima, Umwelt und Natur“, liegen mir Umwelt- und Klimaschutz sehr am Herzen. Damit einher geht für mich ein lebenswertes Darmstadt, in dem der nicht motorisierte Verkehr Vorrang erhält, wir Darmstädterinnen und Darmstädter saubere Luft atmen können und reichlich Naherholungsflächen erleben dürfen.

Wichtig ist mir bei allem was ich tue, meine Prinzipien nicht zu verlieren.

Und wofür stehe ich nun in drei Sätzen?

  • Ich stehe für höchste Priorisierung von Umwelt- und Klimaschutz
  • Ich stehe für ein lebenswertes Darmstadt
  • Ich stehe für ehrliche Politik

Warum kandidiere ich für die Stadtverordnetenversammlung?

Manch eine oder einer hat eben vielleicht geschluckt, als ich sagte, dass ich einen Monat vor der Kommunalwahl ein Kind bekomme. Zugegeben, das ist für den Wahlkampf nicht ideal.

Aber für wen, wenn nicht für mein Kind, für unsere Kinder, lohnt es sich, in der Stadtverordnetenversammlung alles dafür zu tun, ein enkeltaugliches Darmstadt mitzugestalten.

Die Kommunen tragen Verantwortung! Und wenn es unsere Bundesregierung nicht schafft, eine kluge Klimapolitik zu fahren, müssen wir auf lokaler Ebene ins Handeln kommen. Hier zitiere ich gern unsere Bundesvorsitzende Annalena Baerbock „Klimaschutz heißt machen, nicht ankündigen!“

Wir haben noch zehn Jahre, die Klimaerwärmung einzudämmen, danach wird es keine Umkehr mehr geben. Die nächste Legislatur der Darmstädter Stadtverordnetenversammlung macht davon bereits die Hälfte der Zeit aus.

Ihr seht, wie wichtig es ist, die Wahl im März 2021 zur Klima- und Umweltwahl zu machen. Daher war es mir auch eine Freude und ein großes Privileg, den ersten Entwurf für das Umweltkapitel unseres Wahlprogramms 2021 mit dem Input unseres Arbeitskreises schreiben zu dürfen.

Wofür möchte ich mich in der Stadtverordnetenversammlung einsetzen?

Ich möchte mich in der StaVo dafür einsetzen, dass Klima- und Umweltschutz tatsächlich Priorität Nummer 1 bekommen, wie es im Klimavorbehalt und im Masterplan Darmstadt 2030+ festgehalten ist.

Nur mit Konsequenz schaffen wir es bis 2035 klimaneutral zu werden. Und in einer guten Regierung schaffen wir es auch, das in Einklang mit den sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen zu meistern.

Ich freue mich sehr, wenn Ihr mir Euer Vertrauen schenkt und ich die Darmstädter Kommunalpolitik ab 2021 aktiv mitgestalten darf.“

Leave A Comment